News

Windmann: Initiative "TwoWay"

04-11-2019

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Produkte beziehen, von denen ein Teil des Erlöses an gemeinnützige Projekte geht! Kunden der Service-Bund Gebietszentrale Windmann haben seit Kurzem tatsächlich diese Möglichkeit. "Mit unserer Initiative TwoWay wollen wir für mehr gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement werben", erklärt Windmann Geschäftsführer André Schell. 

Und das funktioniert ganz einfach: Windmann kennzeichnet in seiner Werbung bestimmte Produkte mit dem TwoWay-Logo und weist den Betrag aus, der pro gekaufter Einheit zur Verfügung gestellt wird. Seit Start der Initiative im Juni bis Ende Juli 2019 sind auf diese Weise gut 1.000 Euro zusammengekommen, die an den Ozeankind   e. V. gingen. Die beiden Gründer Marina und Michael Schmidt engagieren sich seit 2017 mit Projekten rund um den Globus für die Vermeidung und das Sammeln von Plastikmüll, der von den Meeren angeschwemmt wird. "Für TwoWay haben wir von unseren Kunden bislang sehr viel positives Feedback bekommen. Ozeankind e.V. arbeitet unglaublich transparent und so können wir nachhaltig zurückverfolgen, wo unsere gemeinsame Spende landet", freut sich André Schell.

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: