• Bier-Seminar mit Verkostung

    Jetzt schon vormerken: Im April 2016 wird es ein weiteres Seminar zum Thema Craft Beer geben, Motto: "Food Pairing – Craft Beer in Kombination mit harmonisierenden Speisen".

News

Craft Beer-Seminar bei Troiber

02-03-2016

Am 18. November 2015 lud die Firma Troiber zum Craft Beer-Seminar nach Hofkirchen ein. Mit dabei war auch Bernhard Sitter, erster Diplom-Biersommelier-Wirt Deutschlands. Der Inhaber des Bier- und Wohlfühlhotels Gut Riedelsbach ist bereits Preisrichter bei diversen europäischen und internationalen Wettbewerben gewesen. Nun führte der Bierexperte rund 20 interessierte Teilnehmer aus der Gastronomie in die Welt der handwerklichen Braukunst ein.

Alles im Zeichen des Bieres
Egal ob röstmalzig, fruchtig, karamellig, schokoladig oder blumig – von Porter, Pale Ale und IPA bis Lager und Stout wurden 20 Biersorten und -stile gemeinsam verkostet. Passende Speisen wie die Service-Bund Antipasti, die Troiber Gulaschsuppe, Steak von Rodeo Ranch Quality und ein cremiges Schokoladenmousse zeigten, dass Craft Beer sehr gut zu verschiedenen Gerichten gereicht werden kann. Generell harmonisieren kräftige Aromen mit kräftigen Bieren und "schlanke" Biere mit dezenten Aromen. Allerdings können auch scheinbar gegensätzliche Geschmacksrichtungen Harmonien erzeugen – wie beispielsweise fruchtige Biere zu sauren und bitteraromatisierten Gerichten.

Weiteres Seminar bereits in Planung
Troibers Verkaufsleiter Johannes Roiner war begeistert über die Resonanz des Seminares: "Wir freuen uns, nun in das Craft Beer Geschäft einzusteigen. Natürlich liefern wir nicht nur das Craft Beer, sondern unterstützen unsere Kunden mit Bierkarten und passenden Gläsern. Auch auf unserer Hausmesse im Frühjahr 2016 wird Craft Beer zum Verkosten einladen." Aufgrund der positiven Resonanz wird es im April 2016 ein weiteres Seminar zum Thema Craft Beer geben – und zwar unter dem Motto Food Pairing – Craft Beer in Kombination mit harmonisierenden Speisen.


Bierexperte Bernhard Sitter führte rund 20 interessierte Teilnehmer aus der Gastronomie in die Welt der handwerklichen Braukunst ein.

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: