Online-Magazin

Simple Gerichte auf Spitzenniveau

Auch der weltweit bekannte Profikoch Yotam Ottolenghi musste im letzten Jahr umdenken. Zusammen mit seinem Team ist ihm etwas ganz Besonderes in außergewöhnlichen Zeiten gelungen. Während des Lockdowns im letzten Jahr hat das Superteam über Grenzen und Kontinente hinweg tolle Rezept-Inspirationen für den Alltag entwickelt.

Die leidenschaftlichen Köche zeigen in  dem Buch „Shelf Love“, wie einfach es ist, mit bereits vorhandenen Zutaten, die vielleicht noch im Kühlhaus oder Trockenlager stehen, simple und kreative Kreationen zu zaubern. Die fantasievollen Gerichte sind dabei absolut tauglich für die Profiküche. Was kann man alles aus einer Dose Kichererbsen oder einem Beutel tiefgefrorener Erbsen zaubern? Oder was mache ich mit Limetten, wenn ich noch welche übrige habe?  Cremiges Hummus, würzige Persische Kräuter-Feta-Taschen, leckere Tabouleh-Bratlinge oder schmackhafte Blaubeer-Zitronen-Sahne-Schnitten - wer seine Gäste mit Gerichten aus der Levante-Küche überraschen möchte, findet bei Yotam Ottolenghi und seinem Team die passende Inspiration.

Yotam Ottolenghi und seine Kollegen (hier mit Noor Murad  und Verena Lochmuller) waren sehr fleißig. Über Zoom konnte sich das Test-Kitchen-Team austauschen. Sie waren alle in verschiedenen Ländern verstreut. „Ich bin nicht gerne allein und viel kreativer mit meinem tollen Team", schwärmt der Starkoch. Über Instagram wurden Ideen und Rezepte geteilt. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Der typische Wow-Effekt von Ottolenghi verleiht allen Gerichten das gewisse Etwas: Freuen Sie sich auf vielfältige Aromen, kreative Vielseitigkeit und innovative Einflüsse des weltweit bekannten Kochbuchautors.

Schon lange hat der 52-Jährige den Alltag in einigen Küchen verändert. Mit seiner modernen und gemüsebasierten Küche macht er sogar Fleischessern vegetarisches Essen schmackhaft. Was er kocht, wird zum Trend. Aktuell läuft sogar eine Dokumentation über Ottolenghi im Kino: "Ottolenghi und die Versuchungen von Versailles."

 

Ottolenghi  und seine Kollegen Noor Murad (o.l. und u.r.) und Gitai Fisher.

 © DK Verlag/Elena Heatherwick

Und was ist der Grund für Ottolenghis Erfolg? „Mein Team inspiriert mich immer wieder", sagt der Koch, der in London lebt und von vielen als "Küchengott" gefeiert wird.. Mit viel Herzblut haben sich die Kollegen neue, praktische Rezepte einfallen lassen.. „Das Buch spiegelt von jedem von uns was wieder und auch die fast vergessenen Zutaten werden wiederbelebt", so der Starkoch. "Shelf Love" ist  übrigens das erste Buch der neuen Kochbuchserie von Ottolenghis grandiosem Test Kitchen-Team.

Das besondere i-Tüpfelchen des Buches: Jedes der insgesamt 90 Rezepte kann flexibel abgewandelt werden. Denn „Shelf-Love“ ist zugleich ein Notizbuch, das viel Platz bietet, um Ihre eigenen Ideen und Anmerkungen aufzuschreiben. 

Infos zum Buch: Shelf Love, Yotam Ottolenghi, Dorling Kindersley Verlag GmbH, ISBN 9783831042944, Preis 24,95 Euro, mehr Infos unter: www.dorlingkindersley.de

Gegrillte Zucchini mit Joghurtsauce und Safranbutter:


Zu diesem Gericht hat uns Kousa b’laban inspiriert, in Joghurt gegarte gefüllte Zucchini, wie man sie in der Levante liebt. In dieser verein-fachten Version wird das Gemüse gegrillt und dann in einer separat zubereiteten Joghurtsauce mit Safranbutter serviert.  
Joghurt zu erhitzen, ohne dass er gerinnt, ist gar nicht so leicht. Man kann ihn mit Speisestärke und Eigelb stabilisieren, hier aber erwärmen wir ihn mehr, als dass wir ihn erhitzen; fleißiges Rühren hilft ebenfalls. Das Ergebnis: eine seidenweiche und würzige Sauce, die nicht nur zu diesen Zucchini passt, sondern auch zu anderem gegrilltem Gemüse, fettem Fleisch und sogar als Sauce zu Pasta.  


Zutaten für 2–4 Personen:

30 g Butter, ¼ TL Safranfäden, grob zerstoßen, 4 kleine Zucchini, vom Stielansatz befreit und längs halbiert (600 g), 2½ EL Olivenöl, 1 TL Speisestärke, 300 g griechischer Joghurt, 2  Knoblauchzehen, zerdrückt, ½ TL getrocknete Minze, ¾ TL Korianderkörner, geröstet und im Mörser grob zerstoßen, 1½ EL Minzeblätter, ½ Zitrone, Salz und schwarzer Pfeffer.

Zubereitung:

1. Den Backofengrill vorheizen. 


2. Die Butter mit dem Safran in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zerlassen, dann vom Herd nehmen, beiseitestellen und ziehen lassen. 


3.  Die Zucchini auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit 2 EL Öl, ⅓ TL Salz und 1 kräftigen Prise Pfeffer durchheben. Anschließend mit der Schnittfläche nach oben 15–20 Minuten grillen, bis sie gut gebräunt und weich sind. 


4.  In den letzten 10 Minuten der Garzeit für die Sauce die Speise-stärke in einer großen Schüssel mit 3 EL Wasser glatt rühren. Dann Joghurt, Knoblauch, getrocknete Minze, den restlichen ½ EL Öl sowie ½ TL Salz dazu-geben und alles verquirlen. Die Mischung in eine große antihaft-beschichtete Pfanne gießen und bei mittlerer Temperatur 10 Minuten erhitzen. Unablässig rühren, bis die Sauce warm ist und leicht eindickt. Sie darf nicht aufkochen, sonst gerinnt sie. 

5. Die warme Joghurtsauce in eine Schale gießen, die Zucchini mit der Schnittfläche nach oben darauf anrichten. Das Ganze mit der Safranbutter beträufeln, dann mit Koriander und Minzeblättern bestreuen. Die Zitronenhälfte da-rüber auspressen und das Gericht sofort servieren.

 

 

 

Filtern Sie hier: BuchtippProfis im Porträtvegan

Gemeinsam. Gastronomisch. Durchstarten.

'Gemeinsam. Gastronomisch. Durchstarten.‘ ist das diesjährige Motto für die ExpertPartnership von Service-Bund und der Sander Gruppe. Und das hat einen guten Grund: Als eines der wichtigsten Events im

Mit klugem Kopf & Bauchgefühl

Dautphetal-Mornshausen ist nicht unbedingt ein Ort, der die Massen anzieht. Obwohl die Umgebung der 11.371 Einwohner zählenden Gemeinde, die zum mittelhessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf gehört, d

Eventplanung

In unserem Feier-Spezial geben Betriebsberater Björn Grimm und Stefan Schwedt, Betreiber und Küchenchef der Gutsschänke Gut Hühnerhof, exklusive Tipps für Hochzeiten & Co. Lesen Sie, wie man Perso

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: