• Verpflegungsangebot sicherstellen

    In der München Klinik (MÜK) setzt man seit Dezember 2020 auf die ExpertPartnership. / Copyright Foto: München Klinik gGmbH

Online-Magazin

München Klinik optimiert Speisenversorgung

Die München Klinik (MÜK) ist mit rund 3.300 Betten und über 7.000 Beschäftigten Deutschlands zweitgrößter kommunaler Klinikverbund und zeigt sich weltoffen. Die Mitarbeiter versorgen monatlich über 1.000 stationäre Patienten aus rund 160 Ländern. Hier setzt man bei der Lebensmittelversorgung seit Dezember 2020 auf Sander Gourmet. Um die Logistik kümmert sich der Service-Bund.

Zum Verbund der MÜK zählen vier Häuser der Maximalversorgung sowie eine Fachklinik für Hautkrankheiten, die als die Größte Europas gilt. Mit den Kliniken in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und Thalkirchner Straße bietet die Landeshauptstadt München eine um umfassende Versorgung auf hohem Niveau. Der Fokus liegt dabei auf der stationären Behandlung. Die kulinarische Versorgung wird für Patienten mit einem Zwei-Wochen-Speiseplan geregelt, für die Mitarbeitergastronomie mit einem Fünf-Wochen-Speiseplan.

Die MÜK bestreiten ihren kompletten Einkauf über eine bundesweite Online-Bestellplattform der gleichnamigen Unternehmensgruppe mit Sitz in Düsseldorf. Dabei behalf man sich, vor der Zusammenarbeit mit Sander und dem Service-Bund, mit Speisenkomponenten in unterschiedlichen Fertigungsstufen. Von Frischware über Sous-vide bis Tiefkühlprodukte wurde alles in der Mittagsverpflegung eingesetzt. Doch bei diesem Mix schwankten Kalibrierungs- und Portionsgrößen mit dem Bezug der Produkte über verschiedene Händler und Hersteller. Deshalb wurden die Produkte im vergangenen Jahr neutral ausgeschrieben. Am Ende überzeugte Sander mit seiner maßgeschneiderten Verpflegungslösung für den Klinikverbund..

Seit Dezember 2020 liefern die Rheinland-Pfälzer die in der hauseigenen Frische-Manufaktur im Sous-vide und Cook & Chill-Verfahren hergestellten Komponenten für die Patienten und für die Mitarbeitergastronomie. Dabei stehen fünf Menülinien zur Wahl: Vollkost, leichte Vollkost, Vegetarisch und (falls gewünscht) Kindermenüs. Patrick Zorn, Verkaufsleiter Süd bei Sander, dazu: "Eine vegane Menülinie gehört ebenso zum Repertoire. Es gilt, viele Patienten aus unterschiedlichen Ländern der Welt mit ganz verschiedenen kulturellen Hintergründen zu versorgen."

Haben das kulinarische Remake gemeinsam auf die Beine gestellt (von links): Dieter Weißenbeck (Leiter Patientenservice, MÜK) und Patrick Zorn (Verkaufsleiter Süd, Sander Gourmet)

Die Logistik-Experten von Rittner sorgen jeden Dienstag und Donnerstag 
dafür, dass alle bestellten Speisekomponenten zur Verfügung stehen.

"Eine pünktliche und reibungslose Lieferung ist in Gesundheitseinrichtungen ein absolutes Muss. Der Service-Bund bringt als langjähriger Lebensmittelexperte das richtige Verständnis dafür mit und trägt so maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung der Speisenversorgung in der München Klinik bei", so Zorn. Insgesamt zwei Mal die Woche steuert der Service-Bund im Rahmen der ExpertPartnership die MÜK mit seinen LKWs an. Logistik-Partner in München ist in diesem Fall Rittner in Unterschleißheim, der auf kurzen Wegen die Paletten mit den am Vortag in der Sander-Frische-Manufaktur hergestellten Speisenkomponenten in die jeweilige Klinik bringen. Insgesamt rollen jede Woche knapp zehn Tonnen Lebensmittel für die MÜK von Wiebelsheim nach München.

Die Patientenessen sind nur ein Teil des Auftrages. Sander verantwortet ebenso die Verpflegung der rund 7.000 Mitarbeiter an den Standorten. Mit dem frisch überarbeiteten Fünf-Wochen-Speisenplan und täglich drei Menüs mit verschiedenen Beilagen zur Wahl soll das Angebot deutlich gastronomischer werden. Patrick Zorn: "Neben einem Fleisch- und Veggiegericht sind tägliche Aktionsgerichte geplant. Auch Aktionen wollen wir mit Plakaten und Tischaufstellern spielen." Neue Wege geht man auch bei den Mitarbeitern im Schichtdienst. So sollen sich Ärzte, Schwestern und Pfleger zukünftig über Automaten versorgen können. Die voll digitalisierten "Mini-Bistros" des Münchner Start-ups foodji sind über Touchscreen oder Handy zu bedienen und können neben den klassischen Snacks & Drinks auch Sander-Speisen - wie zum Beispiel Menüs in nachhaltigen Halopack-Schalen für die Mikrowelle - bestückt werden. "Unser höchstes Anliegen ist eine ausgewogene, schmackhafte und abwechslungsreiche Essensversorgung für Patienten und Mitarbeiter. Wir freuen uns, mit dem Service-Bund einen kompetenten Logistikpartner an unserer Seite zu wissen, der unsere Frischeprodukte immer pünktlich anliefert", so Zorn, der die gute Zusammenarbeit zu schätzen weiß.

  • Sitz: München
  • Standorte: Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und Thalkirchner Straße
  • Versorgung: Maximalversorgung sowie eine Fachklinik für Hautkrankheiten
  • Mitarbeiter: über 7.000
  • Planbetten: 3.300
  • Patienten monatlich (ca.): 1.000 (aus rund 160 Ländern)
  • Vollkost, leichte Vollkost, Vegetarisch, Vegan und Kindermenüs aus der Sander Frische-Manufaktur.

Weitere Informationen unter: www.muenchen-klinik.de

weitere informationen zur expertpartnership
Filtern Sie hier: GastronomieBest-practiceKundenUmsatzpotentialAußer-Haus-GeschäftMaßnahmenWinterHerbst

Neue Online-Tastings

Nach einem erfolgreichen Start des neuen Formats ging es in die nächsten Runden. In den beiden vergangenen Online-Tastings rückten die Themen Kresse und Tee in den Fokus. . Cressperience. Gemeins

Digital in Italien

Weiterhin gilt die Devise: Alles auf Abstand und so wenig Kontakt wie möglich. Um aber dennoch mit Kunden in den Dialog zu treten, hat der Service-Bund seine Online-Tastings ins Leben gerufen. Beim er

Zweimal ausgezeichnet

Wenn Hamburg (eigentlich) zur Internorga ruft, ist die Preisverleihung des BEST of Market nicht weit. Eine persönliche Preisübergabe, in gewohnt feierlichem Rahmen im Vorfeld der Messe, war leider auc

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.