Culinary Timepieces

Culinary timepieces by Annette Sandner

von Katrin Lang
© Annette Sandner
Die Fotografin, Beraterin, Autorin und Bloggerin Annette Sandner hat mit culinary timepieces ein Kunstprojekt erschaffen, dass die klassische Küche aus längst vergangenen Zeiten fotografisch mit der Gegenwart verbindet. 
Vom 07. Jul. 2022
#Infobörse
#Future Trends
#Gastronomie
#Hotellerie

(Koch)Kunst

Auf alten Speisekarten wie z. B. der Original-Speisekarte des Café Restaurant de la Tour Eiffel, Paris aus dem Jahre 1935 wurden Lammkoteletts angerichtet und abgelichtet. Unterstützt wurde Sandner dabei von Spitzenkoch Sascha Kemmerer, Kilian Stuba im Ifen Hotel Kleinwalsertal, und im Hinblick auf die Ausstellung im Restaurant Atlantik München auch von Küchenchef Franz-Josef Unterlechner. Entstanden sind bislang insgesamt über 30 Exponate, die zuletzt in der Galerie des „Atlantik“ ausgestellt wurden und auch online erworben werden können. www.culinarytimepieces.de

Annette Sandner

Quotation

Ich bin wirklich sehr glücklich über das tolle Feedback und freue mich, dass ich einen Nerv getroffen habe.

Annette SandnerFotografin, Beraterin, Autorin und Bloggerin 
© Culinary timepieces by Annette Sandner

Annette, wie bist Du auf die Idee für culinary timepieces gekommen?

Die Klassische Küche fasziniert mich schon lange, sie ist die Grundlage für die Kulinarik wie wir sie heute lieben. Und die alten Dokumente erzählen so viele Geschichten über die Kultur des Essens und Genießens und haben eine ganz besondere Ästhetik – das wollte ich einfach alles fotografisch zusammenbringen

Wie haben die alten Dokumente die Shootings überstanden?

Den Dokumenten geht es selbstverständlich gut. Bis ein „culinary timepiece“ fertig ist, steckt ein langer Produktionsprozess dahinter. Im Fotostudio und auch am Computer. Am Ende sieht man eine perfekte Illusion auf dem Bild, mit echten Fettflecken auf Papier, mit dem Abbild des echten Dokuments, mit echtem Essen – aber die Originale sind natürlich frei von Sauce und Krümeln geblieben.

Hättest Du mit der großen Resonanz gerechnet?

Ich bin wirklich sehr glücklich über das tolle Feedback und freue mich , dass ich einen Nerv getroffen habe. Sowohl Gastronomen als auch private Genussmenschen schätzen die Bilder und es ist etwas ganz Besonderes für mich, dass an der ein oder anderen Restaurant- und Esszimmer-Wand nun schon einer der limitierten Kunstdrucke hängt!

Wie geht es weiter mit dem Projekt?

Die „culinary timepieces“ sind ein lebendes Projekt und es gibt immer wieder neue Motive. Am besten up to date bleibt man auf dem Instagram-Kanal @culinarytimepieces. Es liegen noch einige spannende alte Dokumente in der Schublade und die Klassische Küche birgt ohnehin unendlich viele Rezepte, Garnituren und Möglichkeiten, in Szene gesetzt zu werden.

© ebam
Interesse? Wir beraten Sie gerne!
Katrin Lang
Redakteurin
Katrin Lang
© ebam
Magazin (Koch)Kunst - Culinary Timepeaces