Amarena-Beef-Cubes von der Rodeo Steakhüfte
© Service-Bund/Abelina Gemoll

Für 10 Portionen:

1,2 kg Rodeo Ranch Quality Steakhüfte
100 ml Salva D'Or Premium Cuvée Olivenöl
1 Stück/e große Zwiebel
3 EL Esslöffel Tomatenmark
120 ml Sojasoße
230 ml roter Portwein
5 EL Esslöffel Amarenakirschsaft
3 Zweig/e Zweige Thymian
400 ml Wasser
1 Stück/e frische rote Chili, in Ringe geschnitten
700 g Hokaido Kürbis, geschält, gewürfelt
800 g Süßkartoffeln, geschält, gewürfelt
2 EL Curry Orange
2 EL Curry Jaipur
2 EL Curry
2 TL Ras el-Hanout
400 ml Kokosmilch
20 ml Ahornsirup zum abschmecken
500 g Pfifferlinge
50 g Butter
Stück/e Thymian, frisch, fein gehackt
Stück/e Salz
Stück/e Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung
Rodeo Rinderhüfte putzen und in 4 bis 5 cm breite Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zwiebel fein würfeln. In einem großen breiten Topf das Öl erhitzen und die Fleischfürfel darin portionsweise kräftig anbraten. Zwiebeln im Bratfett goldgelb anschwitzen, Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Sojasauce, dem Amarenakirschsaft und dem Portwein ablöschen. Fleisch wieder hinzugebenleicht einreduzieren lassen. Danach die Thymianzweige und die Chili zugeben. Alles abdecken und drei Stunden köcheln lassen. Kürbis- und Süßkartoffelwürfel mit Salz, den Currysorten und Ras El-Hanout mischen und 10 Minuten ziehen lassen. In einem Topf in Rapsöl kurz anschwitzen, mit Kokosmilch ablöschen und zugedeckt auf kleiner Stufe ca. 25 Minuten weich köcheln lassen. Danach fein mixen und eventuell mit Salz und Ahornsirup abschmecken. Gut mit einer Bürste putzen. In einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen
Mit fein gehacktem Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

© Service-Bund
Rezept von:
Pia Völzing
Chefköchin
© Service-Bund

Webshop-Produkte

Rinderhüfte ca.2,2kg Argentinien RODEO
Art-Nr.: 052563

Das könnte Sie auch interessieren

Rezept
Colțunași cu brânză
Diese süße Variante der Halbmonde ist z. B. in Rumänien und Moldawien verbreitet. Die Füllung besteht traditionell aus Schafsmilchfrischkäse. Die noch warmen Nudeltaschen werden am Ende mit zerlassener Butter, braunem Zucker und Quark oder saurer Sahne serviert. Unwiderstehlich als süßes Hauptgericht oder Dessert!
Rezept
Chinkali
Georgien liegt östlich des Schwarzen Meeres im Südkaukasus und damit bereits in Vorderasien. Die georgische Variante der Nudeltasche stammt angeblich von den Mongolen und besticht durch ihre besonders hübsche Beutelform und fügt der Rezeptur in unserer Variante mit Knoblauch, Chili und Koriander Aromen der orientalischen Küche hinzu. In anderen Versionen wird Dill verwendet. Die Füllungen variieren von Rinder-, Schweine- oder Lammhack bis Käse mit Kräutern. Traditionell werden Chinkali mit der Hand gegessen: am Zipfel festgehalten, von unten aufgebissen, den Fleischsaft ausschlürfen und dann den Rest des Beutels essen. Der Zipfel wird üblicherweise übriggelassen.
Rezept
Wareniki mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung
Wareniki sind eng verwandt mit den Piroggen, jedoch für gewöhnlich etwas größer. In diesem Rezept wird zudem Milch im Teig verwendet. Das Gericht ist in der ganzen Ex-Sowjetunion bekannt und gilt in der Ukraine als Nationalgericht.
Rezept
Vegane Frikadellen mit süßem Senf und Laugengebäck
Frikadellen schmecken auch ohne Fleisch. In unserem Rezept kommen Tofu, Räuchertofu, Sojadrink und Kidneybohnen zum Einsatz.
slash Rezepte slash Rodeo Amarena Beef-Cubes