Rezepte

Rodeo Roastbeef-Röllchen

Zutaten für 10 Personen

  • 0,5 Stück argentinisches 4/5er Rodeo Roastbeef
  • Salz u. Pfeffer aus der Mühle
  • Paprika edelsüß
  • 100 g Salva D’Or Pesto Verde
  • 1 EL Trüffel in Öl
  • 1 EL Servisa Rapsöl
  • 2 Stück Bio-Karotten
  • 1 Knolle Bio-Sellerie
  • 1 Stange Bio-Lauch
  • 3 Stück Bio-Wurzelpetersilie
  • 2 Stück BIo-Kartoffeln
  • 0,5 Stück Bio-Steckrübe
  • 1 Stück Bio-Zucchini gelb oder grün
  • 10 Stangen TK grüner Spargel
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz u. Pfeffer aus der Mühle, Muskat
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 10 Stück Bio-Kräutersaitlinge
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Schalen Gartenkresse
 

Zubereitung

Rodeo Roastbeef-Röllchen:
Das Roastbeef parieren und in zehn 150-g-Scheiben schneiden (die Parüren können für die Sauce Rodeo Roastbeef Röllchen werden). Zwischen einer Folie mit dem Plattierer vorsichtig zu dünnen Schnitzeln klopfen. Die plattierten Scheiben mit Salz, Pfeffer und Paprika Edelsüß würzen. Das Fleisch mit dem Pesto bestreichen und die Trüffelscheiben darauf verteilen und fest einrollen. In einer Edelstahlpfanne erhitzen und die Röllchen kurz und scharf von allen Seiten anbraten, im Ofen bei 120° C auf 57° C Kerntemperatur garen.
Gaisburger Gemüse:
Das Gemüse schälen, an der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden und anschließend mit einem Messer in schöne Rauten schneiden. Tipp: Gemüsereste können für eine Cremesuppe oder für einen Gemüsefond weiterverwendet werden, wir schmeißen nichts weg! Vom Spargel die Köpfe abschneiden und noch vier bis fünf schräge Scheiben schneiden, den Rest für Suppe oder Gemüsefond einfrieren. Gemüse in Butter und Olivenöl langsam in einer Sauteuse dünsten (was am längsten braucht, kommt zuerst in die Sauteuse). Das Gemüse sollte am Ende einen schönen Glanz haben und bissfest sein. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Gegrillte Kräutersaitlinge:
Öl in einer Pfanne leicht erhitzen, Knoblauch quetschen und mit dem Rosmarin für 3 Minuten in die Pfanne legen. Abbürsten, halbieren und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Mit der Gartenkresse garnieren.

Rezept von: Markus Jüngert

Der Service-Bund wünscht Guten Appetit!
Rezept drucken Angebot anfordern

Ähnliche Rezepte

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: