Online-Magazin

Einweg-Verpackungen mit persönlicher Note

Heiße Suppen und Eintöpfe sind jetzt genau das Richtige für den Außer-Haus-Verkauf. Denn gerade in den kalten Monaten und besonders in diesem Winter brauchen wir alle etwas, damit uns warm ums Herz wird. Damit Sie Ihre Köstlichkeiten stilvoll präsentieren können, haben wir Tipps, wie Sie Einweg-Verpackungen im Handumdrehen eine persönliche Note geben können. 

Zur Personalisierung von To-go-Verpackungen gibt es verschiedene Möglichkeiten: So können Sie Suppenbecher zum Beispiel mit Klebeetiketten ihres Firmenlogos bekleben oder Sie bringen Ihr Logo mit Hilfe eines Stempels auf die Becher auf. Alternativ können Sie auch unsere Mustervorlage für Etiketten (siehe unten) nutzen und so klare Botschaften oder einen netten Gruß an Ihre Kunden senden.
Egal wie - personalisierte Verpackungen hinterlassen Eindruck! 
Natürlich können Sie auf diese Art und Weise auch andere Gerichte, wie Pasta, Pizza, Salat oder ähnliches verpackungstechnisch in Szene setzen.

Zaubern Sie Ihren Gästen etwas Urlaubsfeeling in die To-go-Becher und nehmen Sie sie mit einer mexikanischen Bacon-Maissuppe mit auf eine kulinarsiche Reise nach Mittelamerika. 

Hier geht`s zum Rezept

Wir haben für Sie Musteretiketten erstellt, die Sie nur noch auf Klebeetiketten ausdrucken müssen und schon können Sie Ihre Einweg-Verpackungen personalisieren.

Filtern Sie hier: GastronomieAußer-Haus-GeschäftWinterTake-away

Neue Zielgruppen erschließen

Viele Studierende müssen in der derzeitigen Situation auf ihre Mittagspause in der Mensa mit den Kommilitonen verzichten. Im vergangenen Jahr hat sich dadurch das Essverhalten bei vielen jungen Mensch

Alles auf Anfang

Bereits im vergangenen Jahr reagierte das Fischrestaurant Hoppe‘s in Hamburg zügig auf die Auswirkungen der Pandemie und setzte die Hygieneauflagen kreativ und effektiv um. Nun steht Geschäftsführer P

Positiv nach vorn blicken

Was macht ein Hotel und Landgasthof, dessen Türen aufgrund der Coronapandemie geschlossen bleiben müssen? Die Antwort von Michael Ringhoff, dem Inhaber des Hotels Westerkrug in Wanderup lautet: „Den B

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.