Online-Magazin

Wie die Außengastronomie erfolgreich gelingt

Mit dem Start der Außengastronomie und des Sommers sind Biergärten und Strandbars besonders beliebt. 3 Tipps, wie Sie Ihre Outdoor-Location erfolgreich durch den Corona-Sommer bringen. 

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Außengastronomie ist eine geeignete Location. Dabei sind die Umsetzungsmöglichkeiten unendlich groß. Gastro-Beraterin Annette Sandner empfiehlt Mühe und Geld in die Außengastronomie zu investieren und z. B. Parkplatzflächen zu nutzen. "Viele Gastronomen nutzen auch Paletten, da könnte man Blumen reinstellen und einfach zeigen, dass man sich Mühe gibt und es sich so cool wie möglich macht. Diese Dinge kann man auch in Szene setzen, wenn man sie nett aufbereitet und auf Instagram teilt", so Annette Sandner. 

Interview mit annette sandner

Beim Thema Speisekarten spielt die Hygiene in diesen Zeiten eine besonders große Rolle. Um Ihren Gästen auch in einem Biergarten oder einer Strandbar eine kontaktlose Option zu bieten, eignet sich beispielsweise der Aufruf über einen QR-Code. Diesen können Sie ausdrucken und zur Kommunikation am Tisch präsentieren. 

speisekarte kostenlos digitalisieren

Um Zeit und unnötige Arbeitswege zu sparen, lohnt sich in Outdoor-Locations auch der Einsatz von einem digitalen Kassensystem. Über ServisaPOS können Gastronomen zum Beispiel kostenlos und innerhalb kurzer Zeit Online-Reservierungen anbieten. Mit dem digitalen Check-in der Gäste können Kontakte besser nachvollzogen werden. Die Basis für kontakt- und bageldloses Bezahlen bildet der Donner.  

mehr zu servisapos
Filtern Sie hier: UmsatzpotentialRestartkontaktlosHygieneMaßnahmenAuflagenAußer-Haus-GeschäftServisaPOSDigitale Speisekarte

Mit Herz und Handwerk für die Region

Bei miteinanderleben steht die Vielfalt im Mittelpunkt. Mit einer großen Auswahl an Beschäftigungsfeldern unterstützt das Unternehmen seit über 35 Jahren Menschen mit Handicap. Zu den Arbeitsbereichen

ServisaPOS

Seit März gibt es mit der Greenferry I endlich wieder eine Fährverbindung über die Elbe zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel. Dabei setzt die Betreibergesellschaft Elbferry GmbH & Co. KG au

Personalmangel

Die Corona-Lockerungen lassen viele Gastronomen auf einen Neustart hoffen, doch die Plätze bleiben vielerorts trotzdem leer: Es mangelt an Personal. Damit verschärft sich der Wettbewerb um die besten

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.