Online-Magazin

Fastenzeit leicht gemacht

Nach dem Fasching beginnt für viele die Fastenzeit. Eine Zeit, in der einige Ihrer Gäste bestimmte Lebensmittel von ihrem Speiseplan streichen. Manche essen weniger süß, andere zum Beispiel kein Fleisch. Gut, wenn Sie dann vorbereitet sind und auf Ihrer Speisekarte tolle Alternativen anbieten können, ohne dass Ihre Gäste das Gefühl haben, irgendetwas zu vermissen. 

Wir haben für Sie eine Rezeptauswahl zusammengestellt aus der Sie verschiedene Gerichte auswählen können. Alle sind leicht umsetzbar und gut in den täglichen Küchenablauf integrierbar - angefangen bei einer herzhaften Hauptspeise, wie veganer Bolo, bis hin zum vitaminreichen Smoothie.

Hier sorgen Linsen als Hackfleischersatz für Biss in der Sauce und liefern gleich noch jede Menge Proteine und Mineralstoffe mit. Zudem sind die gesunden Hülsenfrüchte für Sie in der Speisenplanung gut zu kalkulieren und günstiger als die Fleisch-Version. Für eine ordentliche Prise umami sorgen Steinpilze und eine extra Portion Knollensellerie. Die Dinkelpasta rundet das Gericht mit ihrem leicht nussigen Geschmack perfekt ab.

zum rezept

Durch die Verwendung von TK-Obst ist der Smoothie hygienisch, schnell und einfach hergestellt. Himbeeren enthalten viele Antioxidantien, eine gute Portion Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C. Die nötige Süße bekommt der Smoothie durch die Zugabe von Banane oder Datteln. Die Fette und Eiweiße im Mandelmus sättigen zudem gut. Ein leckerer Vitamin-Booster!

zum rezept

Eine traditionsreiche „Fastenspeise“ kommt aus Schwaben, nämlich die Maultasche. Diese wurde angeblich von Mönchen im 17. Jahrhundert zur Fastenzeit erfunden – ein bisschen Fleisch wurde dort unter die Gemüsemischung gemogelt, und diese Füllung dann in einer (Nudel-)Teigtasche verborgen. Daher trägt die Maultasche auch den augenzwinkernden Beinamen „Hergottsb’scheisserle“.

Filtern Sie hier: vegetarischSuperfoodNachhaltigkeit

Pasta Vegana mit Spargel

Mit der Herstellung vom Parmesan(v)äse beginnen: Die Cashewnüsse, Mandeln, Hefeflocken und Salz in eine Küchenmaschine geben und mahlen, bis sich eine parmesanähnliche Mischung ergibt. Die Pasta nach

Spargel Klassisch(Vegan)

Einen großen, flachen Topf mit Wasser erhitzen und Zucker, Butter und Zitronensaft einrühren. Den geschälten Spargel hineinlegen und etwa eine Minute kochen lassen. Anschließend die Hitze reduzieren u

Spargel Quiche (Vegan)

Für den Mürbeteig Mehl und Salz vermengen. Kalte Margarine in Würfel schneiden und mit einem Handrührgerät oder den Fingern in das Mehl einarbeiten. Kaltes Wasser hinzufügen und kurz kneten, bis alles

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.