News

Verbot von To-go-Verpackungen

11-11-2020

Der Bundesrat hat sich auf ein Verbot von Einwegkunstoffprodukten geeinigt, das ab Juli 2021 gelten soll. Die offizielle Verkündung der Verordnung soll bis Ende des Jahres erfolgen.

Das Verbot bezieht sich auf Produkte wie Besteck, Teller oder Trinkhalme aus Kunststoffen sowie To-go-Lebensmittelbehälter und Getränkebecher aus Styropor. Damit setzt die Bundesregierung die Einwegkunststoffrichtlinie der Europäischen Union eins zu eins um. Verstöße gegen das Verbot können mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 100.000 Euro geahndet werden.

zur quelle

Update: Geht es nach einem Gesetzentwurf des Bundesumweltministeriums, sollen alle Betriebe, die Speisen und Getränke to go in Einwegverpackungen verkaufen, diese alternativ in Mehrwegbehältnissen anbieten. Für das Mehrwegangebot darf kein höherer Preis berechnet werden. Am 1. Januar 2022 soll die neue Regelung in Kraft treten. 

zur quelle
Filtern Sie hier: HygieneAußer-Haus-Geschäftkontaktlos

Service im Eiscafé

Nutzen Sie ServisaPOS mobil und kompakt in Ihrem Eiscafé oder Eiswagen. Besonders praktisch: Eine Auswahl an gängigen Impulseis-Sorten und Snackprodukten ist bereits im System angelegt. So können Sie

Service auf dem Campingplatz

Mehr Service für Ihre Gäste: Machen Sie Ihren Kiosk mobil! Generieren Sie Zusatzverkäufe durch aktiven Verkauf direkt am Stellplatz. Digital im Vorteil. ServisaPOS ist nicht nur eine Kasse, sondern di

Promotions mit ServisaPOS

Aktuell gilt es, die Umsätze anzukurbeln und möglichst viele Gäste zurück an die Tische der Cafés und Restaurants zu holen.  Das digitale Kassensystem ServisaPOS verfügt hier über die entsprechen

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: