• Mitgliederversammlung digtal

    Gemeinsam gegen Verschwendung. Neues von United Agaisnt Waste e.V.

News

United Against Waste 2021

22-11-2021

Seit 2014 ist Servicebund nun schon Mitglied im Verein United Against Waste e.V. (UAW). Aufgrund der aktuellen Situation wurde die UAW Mitgliederversammlung 2021 auch wieder per Videokonferenz durchgeführt. Hier stellten Geschäftsführer Torsten von Borstel und der erste Vorstandsvorsitzende Klaus Ridderbusch den rund 70 Teilnehmern aktuelle Neuerungen und Erkenntnisse vor:

Die Mitgliederversammlung startete mit einem Impulsvortrag von Dr. Anke Niederhaus vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Sie ist dort Leiterin des Referates 216 – Nachhaltige Ernährung und Reduzierung der Lebensmittelverschwendung. Sie machte auf das langfristige Nachhaltigkeitsziel aufmerksam: Bis 2030 soll die weltweite Lebensmittelverschwendung pro Kopf auf Einzelhandels- und Verbraucherebene halbiert und die entstehenden Lebensmittelabfälle verringert werden. Die Referentin stellte eine Vielzahl an Strategievorschlägen vor, u.a. soll die initiierte Aktion "Zu gut für die Tonne", die UAW schon länger begleitet, weitergeführt und ausgebaut werden, zum Beispiel durch eine deutschlandweite Aktionswoche oder einen Bundespreis. Darüber hinaus wurden Abfallmessungen in 12 Modellbetrieben, darunter auch Mitgliederunternehmen von UAW, durchgeführt und die Umweltauswirkungen berechnet. Reduktionsziel bis 2025: minus 30 Prozent, bis 2030 minus 50 Prozent.

In einem weiteren Teil gab Geschäftsführer Torsten von Borstel einen Rückblick zu Aktionen und Fakten im Jahr 2021. So ist zum Beispiel die Anzahl der Mitglieder von UAW auf 82 gestiegen trotz der anhaltenden Coronapandemie. Am 22. April 2021 fand der Abschluss des Dialogforums Außer-Haus-Verpflegung in digitaler Form statt. Im Mai 2021 organisierte UAW einen Termin mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, bei dem man die Zielvereinbarung (Beteiligungserklärung) in Form einer Handlungsempfehlung zur Umsetzung der Strategie gegen Lebensmittelverschwendung für die Außer-Haus-Verpflegung übergab. Das Modellprojekt zur abfallarmen Verpflegung in Berliner Ganztagsschulen ist ein von der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördertes Projekt von UAW und verfolgt das Ziel der Reduktion von Lebensmittelabfällen in Berliner Grundschulen. Weiteres Highlight: die Installation eines Food-Waste-Rechners auf der Internetseite von UAW, mit dem Unternehmen ihr Energiesparpotential ermitteln können.

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.