News

List wird "Haus der Inklusion"

01-02-2017

Für die Schaffung eines Arbeitsplatzes für einen schwerbehinderten Mitarbeiter in dem Fondaco C+C-Markt wurde Service-Bund Mitglied List im Rahmen einer öffentlichen Pressekonferenz der Bundesagentur für Arbeit (BfA) geehrt.


Markleiter Frank Hecht und Personalleiter Michael Plumenbohm nahmen die Ehrung im Beisein von Presse und regionalem Fernsehen entgegen. Im Rahmen der Pressekonferenz wurden die Arbeitsmarktzahlen des Landkreis Harz bekannt gegeben sowie auf die Beschäftigungssituation von Menschen mit Behinderung eingegangen. In diesem Zusammenhang wurde das Engagement von List bei der Schaffung von Arbeitsplätzen für schwerbehinderte Menschen hervorgehoben. 


Bei der anschließenden Betriebsbesichtigung konnten sich dann Mitarbeiter der BfA und Vertreter der Presse einen Eindruck über die gelungene Integration des Mitarbeiters in die Arbeitsorganisation und das soziale Umfeld verschaffen. Die Auszeichnung für List zum „Haus der Inklusion“ wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.